Jahreshauptversammlung 2012

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am Freitag, den 9. März 2012 im Gemeinschaftshaus statt.

 

Als Ehrengäste eingeladen waren:

GR DI David Köll (als Vertreter der Marktgemeinde Matrei in Osttirol)

BFI OBR Hans Stefan (als Vertreter des Feuerwehrbezirkes)

ABI DI (FH) Michael Köll (Abschnittskommandant Iseltal)

AI Gerhard Waldner (Kommandant der Polizeiinspektion Huben)

OBI Johann Holzer (Kdt.-Stellvertreter der FF Matrei)

Musikobmann Alfons Unterlercher

Eishockeyobmann Sebastian Warscher

Ortsvorsteher Helmut Forcher

 

Beim Totengedenken wurde unseren verstorbenen Kameraden Unterlercher Johann (vlg. Brunner Hans) und Waldner Alois (vlg. Berger Lois) sowie unserem Freund und Kollegen Islitzer Johannes gedacht.

 

In seinem Jahresbericht konnte der Kommandant Riepler Ernst auf zahlreiche Einsätze verweisen, darunter einige Brände, mehrere Verkehrsunfälle, Sucheinsätze und Ordnungsdienste. Um die verschiedenen Einsätze bestmöglich bewältigen zu können, müssen natürlich entsprechend viele Übungen abgehalten werden. Diese wurden im vergangenen Jahr hauptsächlich in Form von Gesamtübungen durchgeführt, die allesamt zahlreich von den Mitgliedern besucht wurden. Neben Funkübungen wurden auch viele Atemschutzübungen absolviert. Auch Geräteschulungen kamen nicht zu kurz. Um den Ausbildungsstand weiter zu verbessern, besuchten im vergangenen Jahr 7 Kameraden Kurse an der Landesfeuerwehrschule in Telfs. Die alljährliche Abschnittsübung wurde im vergangenen Herbst von der Hubener Feuerwehr organisiert. Auch sportlich nahm die FF Huben an einigen Veranstaltungen teil, wie Eishockeyvereinsturnier oder Fußball-Pfingstturnier.

 

Zum Schluss bedankte sich der Kommandant in seinem Jahresbericht bei seinen Kameraden für die vielen freiwilligen Stunden und die gezeigte Bereitschaft.

 

Im Anschluss an den Bericht des Kommandanten wurden 5 Jungfeuerwehrmänner angelobt:

Berger André, Payr André, Warscher Günther, Warscher Johannes und Warscher Thomas

Diese 5 erhielten bei dieser Gelegenheit auch gleich die Beförderung zum Feuerwehrmann.

 

  • Zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden: Heinz Katharina, Heinz Renate und Trager Gernot
  • Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurden: Riepler Clemens, Steinkasserer Stefan und Trager Ingo
  • DI (FH) Steiner Mathias, Holzer Florian sowie Riepler Alexander wurden zum Löschmeister befördert
  • Huter Thomas trägt ab sofort den Dienstgrad Hauptlöschmeister
  • Winkler Anton wurde durch den Bezirksfeuerwehrinspektor zum Oberbrandmeister befördert.

 

Anschließend wurden die langjährigen Gruppenkommandanten Fuetsch Alois und Warscher Christoph für deren Tätigkeit mit einem Präsent geehrt. Weiters wurde auch unser Kamerad Andreas Gwiggner verabschiedet, der aufgrund des Wohnortes und aus beruflichen Gründen zur FF Matrei wechselt.

 

Die Ehrengäste zeigten sich in ihren Ansprachen beeindruckt von den Tätigkeiten und Herausforderungen der hiesigen Feuerwehr und gratulierten allen Beförderten und Geehrten des Abends.

 

Besonders zu erwähnen ist die wunderschöne hölzerne Floriani-Statue, die die Familie Berger, vlg. „Unterbrunner“, der FF Huben als Dankeschön und Anerkennung für ihren Einsatz bei einem tragischen Verkehrsunfall geschenkt hat. Die Statue soll eine schützende Hand für die Feuerwehr und die betroffenen Familien sein.

 

Diese Statue wird einen Ehrenplatz in der Feuerwehr erhalten!

 

Zum Abschluss möchte sich die FF Huben nochmals bei Holzer Eva, Heinz Margreth, Riepler Leni und Riepler Barbara für die kulinarische Versorgung bedanken.