Verkehrsunfall auf der L25 Defereggentalstraße

Pagermeldung:

„Kommando D-THL Fahrbahn reinigen VU:

Km 000,4, Matrei/Osttirol, L 025 Defereggentalstraße –

in dem Bereich – 2 PAX betroffen : lt. Melder u

5A, 07:23 19.Jul“

 

Zu einem Verkehrsunfall wurde die FF Huben am Freitag, dem 19.07.2019, um 07.23 Uhr, auf der L25 Defereggentalstraße im Gemeindegebiet von Matrei in Osttirol mittel Paiger (Kommandoschleife) gerufen. Eine Fahrzeuglenkerin fuhr mit ihrem Pkw auf der L25 Defereggentalstraße von Huben in Richtung Defereggental. Die Fahrzeuglenkerin begann ein Überholmanöver bei einem Lkw mit Anhänger, prallte in weiterer Folge mit der linken Frontseite ihres Fahrzeuges gegen einen entgegenkommenden Kastenwagen. Der Lenker des Kastenwagens bremste ab, wich rechts aus und touchierte dabei die Leitschiene. Der Zusammenstoß konnte trotz dieses Manövers nicht mehr verhindert werden. Die Frau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Roten Kreuz Osttirol in das BKH Lienz eingeliefert. Der Lenker des Kastenwagens blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

 

Die FF Huben rückte mit dem TLF und einer Mannschaftsstärke von 6 Personen zum Einsatz aus. Weiters im Einsatz standen die Polizeiinspektion Matrei i.O., das Rote Kreuz Osttirol und die Firma Althaler Autoverwertung und Abschleppdienst. Die L25 Defereggentalstraße war während des Einsatzes kurz komplett gesperrt und anschließend nur einspurig befahrbar. Um 09.00 Uhr rückte unsere Wehr wieder im Gerätehaus ein und konnte der Leitstelle Tirol die Einsatzbereitschaft melden.

 

 

 

zurück...