Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
 

Raftingunfall auf der Isel

 

Pagermeldung: „Sammelruf FF-Huben A7 Wassernotlage Gewässer: Schwarzachbrücke, Matrei/Osttirol, Kienburg – 1 Raftingboot gekentert, 1 Person leblos im Wasser.“

 

Am Sonntag, dem 13.06.2021 um 13.27 Uhr, wurde die FF Huben zu einem Einsatz an der Isel mittels Pager alarmiert. Eine Gruppe von 5 Raftingbootfahrer stieg im Bereich der Fraktion Feld in den Fluss, der momentan viel Schmelzwasser führt, ein. Bereits nach kurzer Fahrzeit wurde 1 Person aus dem Boot herausgeschleudert und trieb anschließend regungslos die Isel hinab. Daraufhin wurde der Notruf ausgelöst und die Suche nach dem Vermissten entlang beider Ufer aufgenommen. Neben der FF Huben (35 Personen – alle 4 Fahrzeuge) standen auch die Feuerwehren aus St. Johann im Walde, Ainet und Oberlienz sowie der ÖAMTC Hubschrauber „C7“, Polizei, Rotes Kreuz Osttirol und Wasserrettung Lienz im Einsatz.

Aufgrund der eintretenden Dunkelheit, musste die Suche nach der vermissten Person unterbrochen werden. Am Monntagfrüh startete unsere Wehr wieder mit der Suche, welche in den späten Vormittagstunden mit der traurigen Gewissheit ihr Ende nahm. Die vermisste Person konnte leider nur mehr tot von der Wasserrettung Lienz und der Libelle Tirol geborgen werden.

 

 

 

zurück...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Huben

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.