Raftingunfall auf der Isel

Pagermeldung:

„Sammelruf A7-Wassernotlage Gewässer:

Beobachtungsposten LZ 107, Matrei in Osttirol, -

Einmündung Schwarzach, 5B 11:09 15.Jun“

 

Am 15.06.2019, 11.09 Uhr, wurde die FF Huben zu einem weiteren Einsatz im Juni mittels Pager gerufen. Ein voll besetztes Raftingboot kenterte - im Bereich der Kalser-Brücke - auf der Isel. 7 der 9 Personen konnten sich in der stark fließenden Isel selbst an das Ufer retten. 2 Personen wurden mehrere hundert Meter abgetrieben und konnten sich mit letzter Kraft auf eine Sandbank - auf Höhe der Fraktion Kienburg - in Sicherheit bringen. Diese 2 Personen wurden mittels Tau vom ÖAMTC-Hubschrauber "C7" geborgen und anschließend mit dem Roten Kreuz ins BKH Lienz eingeliefert. Das gekenterte Raftingboot und die anderen 7 Insassen wurden von unserer Wehr und der Wasserrettung Lienz geborgen und in Sicherheit gebracht.

 

Im Einsatz standen: FF Huben (25 Personen - 3 Fahrzeuge), FF St. Johann i.W., ÖAMTC Hubschrauber „C7“, Polizeiinspektion Matrei i.O., Rotes Kreuz Osttirol, Wasserrettung Lienz;

 

Um 12.20 Uhr konnte der Leistelle Tirol wieder die Einsatzbereitschaft gemeldet werden.

 

 

 

 

zurück...