Wasserrettung in Matrei in Osttirol (Weiler „Brühl“ in Seblas)

Pagermeldung:

„Sammelruf Wasserrettung sinkendes Fahrzeug:

Km 019,0, Matrei/Osttirol, B108 Felbertauernstraße,

beim Weiler Brühl 5B 16:06 09.Juni“

 

Am 09.06.2012 um 16.06 Uhr wurde die FF Huben zu einem Einsatz mittels Pager und Sirenenalarmierung gerufen. Ein 31-jähriger Matreier führte im Bereich der „Brühlbrücke“ in Seblas ein Überholmanöver durch, kam in Folge von der Straße ab und stürzte in die reißende Isel. Aufgrund dessen wurde im Iseltal Großalarm ausgelöst. Die Feuerwehren Huben und Matrei, die Wasserrettung, das Rote Kreuz sowie der ÖAMTC-Hubschrauber "C 7" suchten das vermisste Fahrzeug, da nicht bekannt war, ob sich weitere Personen im Fahrzeug befinden. Die Person, die das Fahrzeug lenkte, konnte sich mit letzter Kraft aus dem Fahrzeug retten, ans Ufer schwimmen und sich in Sicherheit bringen. Da Zeugen bestätigten, dass sich keine weitere Insassen im Fahrzeug befanden und aufgrund des Unwetters, wurde die Suche nach dem Wrack abgebrochen.



 

 

zurück...