Verkehrsunfall Höhe Kraftwerk Kalserbach

Pagermeldung:

„Sammelruf VU – Andere Gefahren/Unbekannte Situation, Iselbrücke, Matrei/Osttirol, Seblas, Felbertauernstraße KM 23,9; 5B 22:54, 3. Dez“

 

Zu einem Verkehrsunfall wurde unsere Wehr am Montag, den 3. Dezember 2012, um 22:54 Uhr gerufen. Aus unbekannter Ursache kam auf der Felbertauernbundesstraße B108 ein PKW mit 2 Insassen auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen ein Brückengeländer auf Höhe des Kraftwerkes Kalserbach. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Auto in 2 Stücke gerissen. Wie durch ein Wunder konnten sich die beiden Insassen selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung ins BKH Lienz eingeliefert. Auslaufende PKW-Flüssigkeiten wurden mittels Behältnissen aufgefangen bzw. mit Ölbindemittel gebunden. Im Einsatz standen die FF Huben, FF Matrei, Rotes Kreuz sowie die Polizei. Das total beschädigte Fahrzeugwrack wurde anschließend durch die Fa. Althaler geborgen und abtransportiert.  Die Bundesstraße war ca. 1 Stunde lang gesperrt, es wurde jedoch eine Umleitung eingerichtet.
 

Die FF Huben rückte mit dem TLFA 3000, KLF und MTF sowie einer Mannschaftsstärke von 17 Mann zum Einsatz aus.