Wohnhausbrand in Matrei in Osttirol

Pagermeldung:

„TLF A2-Brand EFH: Matrei/Osttirol Kaltenhaus 18 -

EFH 7B 04:00 22.Mai“

 

Zu einem Gebäudebrand in Matrei wurde die FF Huben in der Nacht von Freitag auf Samstag, dem 23.05.2020, 04.00 Uhr, mittels Pager alarmiert. Die FF Huben wurde aufgrund des notwendigen Atemschutzes sowie den Bedarf von ausreichender Mannschaftsstärke von der Einsatzleitung der FF Matrei i.O. nachalarmiert.

 

Das Feuer breitete sich am betreffenden Wohnhaus in der Fraktion Kaltenhaus über ein Nebengebäude, weiter über die Fassade bis zum Dachstuhl aus. Durch das schnelle Ausrücken aller Einsatzkräfte, konnte eine Ausbreitung des Feuers auf das restliche Gebäude verhindert werden. Am Wohnobjekt entstand erheblicher Sachschaden, Personen kamen nicht zu Schaden.

 

Unsere Feuerwehr rückte mit dem TLF, KLF und MTF sowie einer Mannschaftsstärke von 29 Mann zum Einsatz aus. Weiters im Einsatz stand das Rotes Kreuz Matrei, die Polizeiinspektion Matrei sowie 2 Mitarbeiter der TINETZ-Tiroler Netze GmbH. Die FF Huben rückte um 07.00 Uhr im Gerätehaus ein und konnte der Leitstelle Tirol wieder die Einsatzbereitschaft melden. Die Brandursache steht derzeit noch nicht fest.



 

 

zurück