Blitzeinschlag "Peischlachberg"

Pagermeldung:

"Sammelruf B-Brand Eigenanforderung:

Peischlachberg, Kals/Großglockner/Glocknergruppe - Blitzschlag Peischlachberg

5B 21:16 30. Jul"

 

Am Dienstagabend, dem 30.07.2019, beobachtete ein Mitglied der FF Huben einen Blitzeinschlag im Bereich des „Peischlachberges“. Das Kommando mit 3 weiteren Mitgliedern unserer Wehr erkundete die Einschlagstelle und alarmierte anschließend über die Leitstelle Tirol, die FF Huben und FF Kals am Großglockner mittels Paiger zum Einsatz. Die Zufahrt zum Einsatzgebiet erfolgte über die Fraktion Oberpeischlach im Gemeindegebiet von Kals am Großglockner. Im gegenständlichen Bereich war keine Löschwasserversorgung vorhanden, sodass der Brand mit dem TLFA 3000 und RLFA 2000 bekämpft wurde. Die Wehren konnten den ca. 20 m² großen Flächenbrand rasch unter Kontrolle bringen. Anschließend wurden noch die vereinzelten Glutnester mittels Krampen und Schaufeln gelöscht und beseitigt.

 

Die FF Huben rückte mit den Fahrzeugen TLFA 3000, KLF und MTF sowie einer Mannschaftsstärke von 29 Mann zum Einsatz aus. Weiters im Einsatz stand die FF Kals am Großglockner mit dem RLFA 2000 und MTF.

 

Um 23.15 Uhr rückte unsere Wehr wieder ins Gerätehaus ein und konnte der Leitstelle Tirol wieder die Einsatzbereitschaft melden.

 

 

 

 

zurück...