Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich
 

Gesamtübung Lagerhalle Hygiene Steiner und

Kfz-Werkstätte Auto Steiner Andreas

 

Am Samstag, dem 03.09.2021, hielt die FF Huben eine Gesamtübung ab. Als Übungsannahme wurde ein Brand in der Lagerhalle der Firma Hygiene Steiner und ein Arbeitsunfall in der Kfz-Werkstätte der Firma Auto Steiner Andreas angenommen.

 

Bereits bei Anfahrt zum „Einsatzort“ konnte die Einsatzleitung die starke Rauchentwicklung in der Lagerhalle wahrnehmen und entsprechende Schritte einleiten. Beim Eintreffen und nach erster Begutachtung der "Einsatzstelle", konnte nach Zeugeninformationen zusätzlich ein Arbeitsunfall mit 2 beteiligten Personen festgestellt werden. Weiters erging die Meldung, dass in der Lagerhalle mehrere Personen vermisst werden. Am Einsatzort angekommen erhielten die Fahrzeugkommandanten ihren Einsatzbefehl. Die Atemschutztrupps begannen mit der Personensuche, von der Isel wurde eine Versorgungsleitung für den TLF-A 3000 sowie eine Angriffsleitung hergestellt und in der Kfz-Werkstätte wurde mit der Bergung der verletzten Personen begonnen. Die 5 vermissten Personen konnten geortet und geborgen werden. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels HD-Einrichtung, B- und C-Strahlrohren sowie dem Wasserwerfer am Tanklöschfahrzeug.

 

An der Übung nahmen insgesamt 33 Kameraden teil. Die Übungsbeobachtung erfolgte durch Kommandant Karl Riepler, Kommandant-Stv. Alois Heinz sowie Altkommandant Ernst Riepler. Alle Fahrzeuge der FF Huben (TLF-A 3000, LFB, KLF und MTF) standen dabei im Einsatz. Das Kommando bedankt sich bei den Kameraden, den „Statisten“ Martin, Jürgen, Martin, Philipp und Raphael, für die Teilnahme an der Übung sowie bei der Familie Steiner Peter und Andreas für die Zurverfügungstellung der Übungsobjekte.

 

 

 

 

zurück...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Huben

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.