Abschnittsübung 2014 in Hopfgarten/Def

Die diesjährige Abschnittsübung fand am 25. Oktober in der Gemeinde Hopfgarten in Defereggen statt. Dort waren von den teilnehmenden Feuerwehren des Abschnittes insgesamt 2 Szenarien zu bewältigen. Die erste Übungsannahme war ein Brand des Wirtschaftsgebäudes beim „Rasner“. Diesen galt es zu bekämpfen, indem die Feuerwehren über eine lange Wegstrecke (36 B-Schläuche, 720 Laufmeter Schlauch) über teils sehr steiles Gelände eine Zubringleitung legen mussten. In dieser Relaisleitung waren insgesamt 5 Pumpen eingebaut. Beim Hof waren mehrere Atemschutztrupps im Einsatz, die vermisste Personen aufspüren und bergen mussten.

 

Im 2. Übungsszenario ereignete sich zeitgleich nicht weit weg vom Gebäudebrand ein Fahrzeugabsturz mit eingeklemmten Personen. Diese Aufgabe übernahmen die FF Matrei und die FF Prägraten, sowie einige Mitglieder des Roten Kreuz Osttirol.

 

Die Übungsbeobachter BFK Herbert Oberhauser, BFI Franz Brunner und ABI DI (FH) Michael Köll konnten in der anschließenden Übungsbesprechung beim Musikpavillon in Hopfgarten von einer gelungenen Übung berichten und sprachen von einer gut organisierten Vorbereitung und Durchführung.

 

Unsere Wehr nahm mit insgesamt 12 Mann und 2 Fahrzeugen an dieser Abschnittsübung teil.

 

Wir möchten uns bei der FF Hopfgarten für die erhaltene Verpflegung bedanken!