Gesamtübung bei der Hofstelle vlg. "Strimitzer" in der Fraktion Moos

Am Freitagabend, den 12.10.2018, führte die FF Huben i.O. eine weitere Gesamtübung durch. Als Übungsannahme wurde ein Brand im Wirtschaftsgebäude der Hofstelle vlg. „Strimitzer“ in der Fraktion Moos angenommen. Die, für die Brandbekämpfung erforderliche Wasserversorgung wurde mittels einer Relaisleitung (23 B-Schläuche) von der Wasserentnahmestelle an der Isel, über das unter der B108 Felbertauernstraße geführte Rohr bis hin zum TLF 3000 - welches am Einsatzort stationiert war - hergestellt. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels HD-Einrichtung sowie B- und C-Strahlrohren. Im Wirtschaftsgebäude befanden sich insgesamt 4 vermisste Personen die von den Atemschutztrupps geortet, geborgen und in Sicherheit gebracht wurden. 1 Person wurde bei Holzarbeiten unter einem Baumstamm eingeklemmt und musste mittels Hebekissen befreit werden. Anschließend wurden die verletzten und geretteten Personen betreut und erstversorgt. An der Übung nahmen 37 Mitglieder der FF Huben teil. Das Kommando bedankt sich bei den Gruppenkommandanten für die Organisation der Übung sowie bei Reinhard Berger mit seiner Familie  für die Zurverfügungstellung seiner Hofstelle und der erhaltenen Verpflegung.