Gesamtübung im Hubener Eisstadion am Freitag, dem 29.06.2018

Am Freitag, dem 29.06.2018, richtete die FF Huben eine weitere Gesamtübung aus. Diesmal wurde die Gesamtübung in Form eines Stationenbetriebes durchgeführt. Das Hauptaugenmerk wurde auf die Technische Hilfeleistung (Umgang mit Hydraulischem Rettungsgerät usw. und Schachtbergung) gelegt. Die Gruppenkommandanten und zugleich Gerätewarte Alexander Payr und David Oblasser organisierten die Übung, die im Hubener Eisstadion abgehalten wurde und an der 35 Kameraden teilnahmen. Für die Übung standen 2 Fahrzeuge zur Verfügung mit denen die Handhabung der vorhandenen Hydraulischen Gerätschaften sowie sonstigen Geräte - die für einen solchen Einsatz notwendig sind - geübt werden konnten. In der 2. Station konnte eine Schachtbergung mit der neuen Petzl-Bergeausrüstung geübt werden. Das Kommando bedankt sich bei den Gruppenkommandanten für die Übungsorganisation sowie beim UECR Huben für die Bereitstellung der Anlage.