Gesamtübung bei der Hofstelle vlg. "Oberbrunner" in Kienburg

Die 3. Gesamtübung des Jahres 2015 hielt die FF Huben am Freitag, dem 25.09.2015 in Kienburg bei der Hofstelle vlg. „Oberbrunner“ ab. Als Übungsannahme wurde ein Brand mit vermissten Personen beim Wirtschaftsgebäude und Maschinen- und Gerätelager angenommen. Die vermissten Personen wurden von den Atemschutztrupps gesucht und geborgen. Weiters wurde eine Wasserversorgungsleitung von der bestehenden Wasserentnahmestelle bei der „Isel“ bis zum betroffenen Brandobjekt (Länge: ca. 360 m - 18 B-Längen) hergestellt. Weiters wurden die naheliegenden Wohn- und Wirtschaftsgebäude geschützt. 28 Kameraden rückten zur Übung aus. Alle Fahrzeuge (TLF, LFB, KLF und MTF) der FF Huben wurden bei der Übung eingesetzt. Das Kommando FF Huben bedankt sich bei allen Feuerwehrkammeraden für die Teilnahme an der Übung sowie bei Peter Paul Unterlercher und Georg Berger für die Zurverfügungstellung der Übungsobjekte und sonstigen Anlagen.