2. Gesamtübung am 08.06.2019 in der Fraktion Feld

Am Samstag, den 8. Juni, fand die 2. Gesamtübung des heurigen Jahres statt. Diese wurde in der Fraktion Feld abgehalten. Übungsannahme war, dass die Garage bei einem Wohnhaus in Brand geraten ist. Unmittelbar dahinter befindet sich ein Wald, der ebenfalls ein Raub der Flammen zu werden drohte.

 

Deshalb war das Übungsziel, den Brandübergriff auf den Wald zu verhindern sowie den Garagenbrand zu bekämpfen. Für den Erstangriff wurde der in der Nähe befindliche Hydrant für die rasche Löschwasserbeschaffung benutzt. Ebenso wurde eine ca. 460 Meter lange Löschleitung mit etwa 40 Meter Höhenunterschied entlang der Gemeindestraße gelegt und mittels Relaisbetrieb das Wasser von der Wasserentnahmestelle bei der „Feldner Brücke“ bis zum Übungsobjekt befördert. Zur Brandbekämpfung wurden 2 C-Strahlrohe, der Werfer vom TLF sowie ein Hydroschild zum Schützen eines Nachbargebäudes eingesetzt.

 

Organisiert haben diese Übung die Gruppenkommandanten Mathias Steiner und Thomas Holzer sowie Kommandant-Stellvertreter Alois Heinz, wobei letzterer die Rolle des Einsatzleiters übernahm. Insgesamt haben 29 Mitglieder unserer Wehr teilgenommen, davon fungierten 3 Personen als Beobachter.

 

Ein besonderer Dank seitens der FF Huben ergeht an die Familie Alois Riepler, die ihr Wohnobjekt für diese Übung zur Verfügung gestellt haben.

 

 

 

zurück...