Übung "Raftingunfall" bei der Isel in Huben

Am Samstag, den 23.08.2014 wurde bei der Isel (Raftingeinstiegstelle) in Huben eine Übung abgehalten. Organisiert von der Wasserrettung Osttirol und dem Roten Kreuz, wurde als Übungsannahme ein „Raftingunfall“ simuliert. 18 Mitglieder der FF Huben, die Wasserrettung Osttirol, das Rote Kreuz Matrei, die FF Matrei, die Polizeiinspektion Matrei und der Rettungshubschrauber Martin 4 nahmen an der Übung Teil. Die FF-Mitglieder erhielten vom Einsatzleiter die Aufgabe 3 vermisste/gekenterte Personen zu suchen und die erforderlichen Maßnahmen auszuführen. Weiters wurden die weiteren Institutionen bei ihrer Arbeit unterstützt. Die FF Huben bedankt sich im Namen des Kommandos für die Einladung zur Übung, für den reibungslosen Ablauf der Übung und zur erhaltenen Verpflegung durch das Rote Kreuz Matrei.